Lesungen

Lesung

„Und das Gegenteil von Schreiben?“
„Kritzeln? Malen? Reden?“, riet ich drauflos. „Mathe?“
„Lesen!“

(aus „Linkslesestärke“, Kapitel 1)

Hier muss ich Felix, dem längsten Freund von Mira, dann doch mal widersprechen. Schreiben und Lesen sind keine Gegensätze. Sonst würde eines weniger Spaß machen als das andere. Aber es ist beides gleich schön. Und wie!

Jede Lesung ist anders, auch weil das Publikum immer anders ist: große und kleine Messe-Besucher, Besucher eines Lesefests, Schüler aus Grundschule, Realschule, Gymnasium, aus Förder- wie Integrationsklassen.

Egal wer schließlich an der Tafel steht und mitmalt – es macht jedem Spaß. Denn bei mir bekommen Kinder nicht nur was zu hören, sondern sie lösen und gestalten selbst Reh-Bus-Rätsel. Jedes Bild ein Ohr-ih-genial! Die besten davon werden hier auf der Website in der Wort-Acker-dem-ih vorgestellt.

Lesealter: 8 – 11 Jahre, 3. Klasse – 6. Klasse
Themen: Rechtschreibschwäche, LRS, Wortspiele, aber auch: Mobbing und was das mit den Kindern macht

 

Nächste Lesungen:

Gunzenhausen, Stadtbücherei, „Theoretikerclub“, 17. September, 16 Uhr

Münster, Arnold-Jansen,Gymnasium, „Thereoretikerclub“, 21. September, Schul-Lesung

Fulda, im Rahmen des Leseslands Hessen, 24. September, Schul-Lesungen

Vogtland, LiteraturWagen,  25. September- 28. September

Käpt’n Book Lesesfestival, Bonn und Rheinland, 10.-12. Oktober

Tübingen, Frederik Tage, 15.-19. Oktober

Konstanz, 7. und 8. November

Pforzheim, Thalia, 10. November, 14-17 Uhr Pralinen-Workshop

Singen und Stockach, Jugendbuchtage, 14. – 16. November

Northeim, 22. November, Buchhandlung Grimpe, 16 Uhr Pralinenworkshop

 

 

 

 

Lesung_Kinder_Tafel

Kontakt

Wenn Ihr eine Lesung ar-Rand-Schi-Ren wollt, hilft Euch gern weiter:
meine fabelhafte Lese-Agentin Heike Brillmann-Ede
oder Ihr meldet Euch
unter anja@linkslesestaerke.de.

Es sind auch Lesungen über den Bödecker-Kreis möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.